Discussion:
[Emacs 25 x86_64-mingw32] UTF-8
(zu alt für eine Antwort)
Wolfgang Bauer
2015-08-07 16:39:22 UTC
Permalink
Servus.

Ich möchte Gnus so einstellen, daß alle Artikel UTF-8 kodiert werden.
Ich denke das wird/muß in Emacs eingestellt werden.

Kann mir bitte jemand sagen wie das zu machen ist?

Wolfgang
frank paulsen
2015-08-07 17:39:38 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Bauer
Servus.
Ich möchte Gnus so einstellen, daß alle Artikel UTF-8 kodiert werden.
Ich denke das wird/muß in Emacs eingestellt werden.
Kann mir bitte jemand sagen wie das zu machen ist?
M-x customize-variable RET mm-coding-system-priorities RET

und dann da als einzigen eintrag halt "utf-8" ohne die
anfuehrungszeichen. speichern nicht vergessen, oben sind
knoepfe dafuer.
--
frobnicate foo
Wolfgang Bauer
2015-08-07 18:20:00 UTC
Permalink
Servus.
Post by frank paulsen
Post by Wolfgang Bauer
Servus.
Ich möchte Gnus so einstellen, daß alle Artikel UTF-8 kodiert werden.
Ich denke das wird/muß in Emacs eingestellt werden.
Kann mir bitte jemand sagen wie das zu machen ist?
M-x customize-variable RET mm-coding-system-priorities RET
und dann da als einzigen eintrag halt "utf-8" ohne die
anfuehrungszeichen. speichern nicht vergessen, oben sind
knoepfe dafuer.
Das habe ich so gemacht.
iso-latin-1 und
iso-latin-9 gelöscht verblieben ist
mule-utf-8

in der ~/.emacs ist der Eintrag

(custom-set-variables
//////
'(mm-coding-system-priorities (quote (mule-utf-8))))

hinzugekommen.

Wenn ich nun ein Posting mit einfachen Umlauten schreibe,
ist das
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
kodiert. Ich wollte aber grundsätzlich alles, auch wenn
keine Umlaute im Body sind, utf-8 kodiert haben.

Wolfgang
Andreas Kohlbach
2015-08-07 20:24:36 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Bauer
Post by frank paulsen
Post by Wolfgang Bauer
Ich möchte Gnus so einstellen, daß alle Artikel UTF-8 kodiert werden.
Ich denke das wird/muß in Emacs eingestellt werden.
Kann mir bitte jemand sagen wie das zu machen ist?
M-x customize-variable RET mm-coding-system-priorities RET
und dann da als einzigen eintrag halt "utf-8" ohne die
anfuehrungszeichen. speichern nicht vergessen, oben sind
knoepfe dafuer.
Das habe ich so gemacht.
iso-latin-1 und
iso-latin-9 gelöscht verblieben ist
mule-utf-8
in der ~/.emacs ist der Eintrag
(custom-set-variables
//////
'(mm-coding-system-priorities (quote (mule-utf-8))))
hinzugekommen.
Ich habe dort (nicht dass dir das helfen würde):

| '(mm-coding-system-priorities (quote (utf-8 iso-latin-1 iso-latin-9)))
Post by Wolfgang Bauer
Wenn ich nun ein Posting mit einfachen Umlauten schreibe,
ist das
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
kodiert. Ich wollte aber grundsätzlich alles, auch wenn
keine Umlaute im Body sind, utf-8 kodiert haben.
Warum? Wenn keine Zeichen außerhalb der 7Bit-Welt vorkommen - reines
Englisch z.B. - braucht nichts deklariert werden.
--
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
Wolfgang Bauer
2015-08-08 07:36:55 UTC
Permalink
Servus.
Post by Andreas Kohlbach
| '(mm-coding-system-priorities (quote (utf-8 iso-latin-1 iso-latin-9)))
Post by Wolfgang Bauer
Wenn ich nun ein Posting mit einfachen Umlauten schreibe,
ist das
Content-Type: text/plain; charset=iso-8859-1
kodiert. Ich wollte aber grundsätzlich alles, auch wenn
keine Umlaute im Body sind, utf-8 kodiert haben.
Warum? Wenn keine Zeichen außerhalb der 7Bit-Welt vorkommen - reines
Englisch z.B. - braucht nichts deklariert werden.
Warum? Weil utf-8 heute keine exotische Kodierung mehr ist.
Fast alle Newsreader beherrschen das.

Wolfgang
Andreas Kohlbach
2015-08-08 21:17:26 UTC
Permalink
Post by Wolfgang Bauer
Post by Andreas Kohlbach
[...] Ich wollte aber grundsätzlich alles, auch wenn keine Umlaute im
Body sind, utf-8 kodiert haben.
Warum? Wenn keine Zeichen außerhalb der 7Bit-Welt vorkommen - reines
Englisch z.B. - braucht nichts deklariert werden.
Warum? Weil utf-8 heute keine exotische Kodierung mehr ist.
Fast alle Newsreader beherrschen das.
Alle *aktuellen* Newsreader vielleicht.

Aber ein gar nicht so bei den Haaren herbei gezogenes Beispiel. Ich
spiele gerne mit alten Computern und Betriebssystemen herum, die ich in
einem Emulator laufen lasse. Wie z.B. eben das Betriebssystem OS/2 von
1995. UTF-8 wurde im Januar 1993 vorgestellt. Und bis es verbreitet
unterstützt wurde, waren es die späten 90er. Der Netscape Communicator
(heute vielleicht vergleichbar mit Seamonkey) von OS/2 hat keine Ahnung,
was UTF-8 ist. Ich vermute allerdings, wenn ein reiner ASCII Artikel
käme, der trotzdem UTF-8 encoded wäre, dass der Communicator den trotzdem
richtig anzeigen würde. Er könnte aber auch etwas ganz anderes tun. Wie
z.B. abstürzen.

Noch später (1999) kam ISO/IEC 8859-15, was das Euro Symbol brachte.

Es kann also zum Schaden sein, etwas zu deklarieren, wo es nicht nötig
ist.
--
Andreas

I use a Unix based operating system, which means I get laid almost as often
as I have to reboot my computer.
frank paulsen
2015-08-10 05:14:30 UTC
Permalink
[...]
Post by Wolfgang Bauer
Post by frank paulsen
und dann da als einzigen eintrag halt "utf-8" ohne die
anfuehrungszeichen. speichern nicht vergessen, oben sind
knoepfe dafuer.
Das habe ich so gemacht.
iso-latin-1 und
iso-latin-9 gelöscht verblieben ist
mule-utf-8
hast du es mal wie beschrieben mit "utf8" statt "mule-utf-8" versucht?

ansonsten ist das schwierige, irgendwas zu erklaeren, weil man nie
weiss, was du sonst noch an konfiguration vorliegen hast...
--
frobnicate foo
Wolfgang Bauer
2015-08-10 07:29:31 UTC
Permalink
Post by frank paulsen
Post by Wolfgang Bauer
Das habe ich so gemacht.
iso-latin-1 und
iso-latin-9 gelöscht verblieben ist
mule-utf-8
hast du es mal wie beschrieben mit "utf8" statt "mule-utf-8" versucht?
ansonsten ist das schwierige, irgendwas zu erklaeren, weil man nie
weiss, was du sonst noch an konfiguration vorliegen hast...
Das hatte ich auch schon probiert, es ist kein Unterschied.
Ich hatte vorher in der ~/.emacs noch diesen Eintrag


(setq mm-coding-system-priorities
'(iso-latin-1 iso-latin-9 mule-utf-8))

den ich aber gelöscht habe. Wie geschrieben wird, sowie Umlaute
im Text sind, utf-8 kodiert.

Wolfgang

Loading...