Discussion:
Maximale Anzahl Zeichen
(zu alt für eine Antwort)
Volker Englisch
2013-09-17 12:21:24 UTC
Permalink
Hallo,

gibt es einen Editor unter Un*x (Kommandozeilenebene, kein GUI), dem
man die maximale Anzahl einzugebender Zeichen vorgeben kann?

Hintergrund: Ich möchte Datensätze einer Datenbank bearbeiten können,
bei denen das Textfeld z.B. auf 6000 Zeichen begrenzt ist. Anstatt in
dem Shell-Script so lange zu loopen, bis der Text bei Überschreitung
der 6000 Zeichen genug gekürzt wurde, wäre es mir lieber, der Editor
würde ab dem 6001. Zeichen "streiken" und sich bemerkbar machen.

VI scheint es nicht zu können, JOE auch nicht, PICO auch nicht. EMACS
möchte ich nach Möglichkeit vermeiden...

TIA
Volker
Tim Landscheidt
2013-09-17 13:31:10 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
gibt es einen Editor unter Un*x (Kommandozeilenebene, kein GUI), dem
man die maximale Anzahl einzugebender Zeichen vorgeben kann?
Hintergrund: Ich möchte Datensätze einer Datenbank bearbeiten können,
bei denen das Textfeld z.B. auf 6000 Zeichen begrenzt ist. Anstatt in
dem Shell-Script so lange zu loopen, bis der Text bei Überschreitung
der 6000 Zeichen genug gekürzt wurde, wäre es mir lieber, der Editor
würde ab dem 6001. Zeichen "streiken" und sich bemerkbar machen.
VI scheint es nicht zu können, JOE auch nicht, PICO auch nicht. EMACS
möchte ich nach Möglichkeit vermeiden...
TUI: "dialog --max-input 5 --inputbox Test 10 50"?

Tim
Volker Englisch
2013-09-17 16:04:07 UTC
Permalink
Post by Tim Landscheidt
Post by Volker Englisch
gibt es einen Editor unter Un*x (Kommandozeilenebene, kein GUI), dem
man die maximale Anzahl einzugebender Zeichen vorgeben kann?
TUI: "dialog --max-input 5 --inputbox Test 10 50"?
DIE Idee ist genial :-)

Supersede: Wenn das "dialog" hier nur --max-input verstünde :-(

Volker
Jens K. Loewe
2013-09-17 14:44:51 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
VI scheint es nicht zu können
In Vim kannst du zumindest die aktuelle Zeichenzahl anzeigen lassen:
http://superuser.com/questions/149854/how-can-i-get-gvim-to-display-the-character-count-of-the-current-file

Das könnte doch so was sein?
--
Kann Spuren von Nüssen und Umlauten enthalten.
Volker Englisch
2013-09-17 15:59:24 UTC
Permalink
Post by Jens K. Loewe
Post by Volker Englisch
VI scheint es nicht zu können
http://superuser.com/questions/149854/how-can-i-get-gvim-to-display-the-character-count-of-the-current-file
Gute Idee, falscher vi :-) Der auf dem System vorhandene kanns leider
nicht. Trotzdem danke für den Tipp!

Volker
Jens K. Loewe
2013-09-17 16:16:56 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
Gute Idee, falscher vi :-)
Verdammt. Ich bin mit deinem System nicht vertraut. Pardon.
--
Kann Spuren von Nüssen und Umlauten enthalten.
Volker Englisch
2013-09-18 06:40:34 UTC
Permalink
Post by Jens K. Loewe
Post by Volker Englisch
Gute Idee, falscher vi :-)
Verdammt. Ich bin mit deinem System nicht vertraut. Pardon.
Kannst ja nicht ahnen, dass hier ein BSD läuft. Trotzdem war die Idee
gut...
Jens K. Loewe
2013-09-18 16:29:20 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
Kannst ja nicht ahnen, dass hier ein BSD läuft.
Auf meinem BSD läuft 'n Vim. ;-) (Gut, den habe ich natürlich auch extra
nachinstalliert, weil mir der normale vi gelegentlich doch eher auf die
Nerven geht...)

Wir schweifen ab. :-D
--
Kann Spuren von Nüssen und Umlauten enthalten.
Stefan Reuther
2013-09-18 16:39:26 UTC
Permalink
Post by Jens K. Loewe
Post by Volker Englisch
VI scheint es nicht zu können
http://superuser.com/questions/149854/how-can-i-get-gvim-to-display-the-character-count-of-the-current-file
Wenn's nur um das Anzeigen der Zeichenzahl geht, das macht der mcedit
(vom Midnight Commander) auch.


Stefan
Volker Englisch
2013-09-19 06:46:54 UTC
Permalink
Post by Stefan Reuther
Post by Jens K. Loewe
Post by Volker Englisch
VI scheint es nicht zu können
http://superuser.com/questions/149854/how-can-i-get-gvim-to-display-the-character-count-of-the-current-file
Wenn's nur um das Anzeigen der Zeichenzahl geht, das macht der mcedit
(vom Midnight Commander) auch.
Das wäre jedenfalls besser als gar nichts ;-) Ich habe mir den mcedit
mal angesehen, sieht gar nicht mal so schlecht aus. Wie bringe ich den
aber dazu, eingegebenen Text am Zeilenende umzubrechen?

wrap_mode=1 und editor_word_wrap_line_length=72 sind gesetzt. Es wird
aber trotzdem nicht umgebrochen :-(

Volker
Stefan Reuther
2013-09-19 17:34:31 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
Post by Stefan Reuther
Post by Jens K. Loewe
Post by Volker Englisch
VI scheint es nicht zu können
http://superuser.com/questions/149854/how-can-i-get-gvim-to-display-the-character-count-of-the-current-file
Wenn's nur um das Anzeigen der Zeichenzahl geht, das macht der mcedit
(vom Midnight Commander) auch.
Das wäre jedenfalls besser als gar nichts ;-) Ich habe mir den mcedit
mal angesehen, sieht gar nicht mal so schlecht aus. Wie bringe ich den
aber dazu, eingegebenen Text am Zeilenende umzubrechen?
wrap_mode=1 und editor_word_wrap_line_length=72 sind gesetzt. Es wird
aber trotzdem nicht umgebrochen :-(
Ich bin bei weitem kein Experte für das Ding (und Word-Wrap ist das
erste, was ich einem Editor abdrehe), aber wenn ich unter F9 -> Options
-> General den Haken bei "Type writer wrap" setze, bekomme ich
automatischen Umbruch.

Probiert mit "GNU Midnight Commander 4.6.1", also etwas älteres Modell.


Stefan

Christian Brabandt
2013-09-19 07:59:36 UTC
Permalink
Post by Volker Englisch
Hallo,
gibt es einen Editor unter Un*x (Kommandozeilenebene, kein GUI), dem
man die maximale Anzahl einzugebender Zeichen vorgeben kann?
Hintergrund: Ich möchte Datensätze einer Datenbank bearbeiten können,
bei denen das Textfeld z.B. auf 6000 Zeichen begrenzt ist. Anstatt in
dem Shell-Script so lange zu loopen, bis der Text bei Überschreitung
der 6000 Zeichen genug gekürzt wurde, wäre es mir lieber, der Editor
würde ab dem 6001. Zeichen "streiken" und sich bemerkbar machen.
VI scheint es nicht zu können, JOE auch nicht, PICO auch nicht. EMACS
möchte ich nach Möglichkeit vermeiden...
Mit dem Vim könntest Du einen BufWritePre bzw. BufWriteCmd autocommand
einrichten, dass vor dem Schreiben prüft, ob die Länge passt und ggf.
abbricht bzw eine Fehlermeldung gibt.

regards,
Christian
Loading...