Discussion:
Umlaute in vim (was: Facebook unter Linux in eigene Firefox-Instanz wegsperren)
(zu alt für eine Antwort)
Christoph 'Mehdorn' Weber
2018-03-20 16:07:24 UTC
Permalink
Hallo!
Das é lässt sich auf jeder deutschen
Tastatur problemlos eingeben: Erst ´ tippen, dann e.
[..]
Ich habe hier ein US-105 Layout auf einer QWERTY-Tastatur.
Umlaute habe ich gar nicht. Bzw. Gnus erstellt sie hier für
mich. Wie "für" im Satz zuvor, wenn ich "fuer" tippe.
Offtopic: weiß jemand gerade, wie ich in vi(m) mit oben
genannten Vorgaben Umlaute haben kann?
Wenn dir das "`" nicht wichtig ist, schau dir
":help digraphs-use" bzw. ":digraphs" an.

Mit "^K", "`", "e" kann ich jedenfalls ein "è" eingeben, mit
"^K", "'" und "e" ein "é". Wie ich den freistehenden Akzent
eingebe, weiß ich gerade nicht (US-Dvorak hier).
Gibt es einen Shortcut wie "`"? Das kennt mein vi(m) hier aber
nicht.
Wahlweise kann man sich mit "map" eigene Tastenkombinationen
bauen. Um beispielsweise bei LaTeX bestimmte Pfeile leichter
eingeben zu können, habe ich mir Folgendes definiert:

:map <-> $\leftrightarrow$
:map -> $\rightarrow$
:map <- $\leftarrow$
:map <=> $\Leftrightarrow$
:map => $\Rightarrow$
:map <= $\Leftarrow$

Und wenn die Maps aktiv sind (ich habe das in einer Funktion,
die sie via BufEnter/BufLeave für LaTex-Dateien aktiviert und für
den Rest wieder deaktiviert), genügt die Eingabe von "<->" und vim
ersetzt es durch "$\leftrightarrow$".
F'up wohin?
de.comp.editoren würde passen.


Ich persönlich bevorzuge aber die Eingabe via Compose, wo
verfügbar, und habe eigene Compose-Map-Erweiterungen für Terminal
und X, damit sich beide für häufig benötigte Kombinationen
identisch verhalten -- aber das ist in der Editoren-Gruppe OT.

Christoph
Andreas Kohlbach
2018-03-20 19:55:52 UTC
Permalink
Post by Christoph 'Mehdorn' Weber
Das é lässt sich auf jeder deutschen
Tastatur problemlos eingeben: Erst ´ tippen, dann e.
[..]
Ich habe hier ein US-105 Layout auf einer QWERTY-Tastatur.
Umlaute habe ich gar nicht. Bzw. Gnus erstellt sie hier für
mich. Wie "für" im Satz zuvor, wenn ich "fuer" tippe.
Offtopic: weiß jemand gerade, wie ich in vi(m) mit oben
genannten Vorgaben Umlaute haben kann?
Wenn dir das "`" nicht wichtig ist, schau dir
":help digraphs-use" bzw. ":digraphs" an.
Mit "^K", "`", "e" kann ich jedenfalls ein "è" eingeben, mit
"^K", "'" und "e" ein "é". Wie ich den freistehenden Akzent
eingebe, weiß ich gerade nicht (US-Dvorak hier).
Cool. Das funktioniert und reicht mir schon. :-)
--
Andreas
You know you are a redneck if
you ever used a weedeater indoors.
Andreas Kohlbach
2018-03-29 19:35:05 UTC
Permalink
Post by Christoph 'Mehdorn' Weber
Das é lässt sich auf jeder deutschen
Tastatur problemlos eingeben: Erst ´ tippen, dann e.
[..]
Ich habe hier ein US-105 Layout auf einer QWERTY-Tastatur.
Umlaute habe ich gar nicht. Bzw. Gnus erstellt sie hier für
mich. Wie "für" im Satz zuvor, wenn ich "fuer" tippe.
Offtopic: weiß jemand gerade, wie ich in vi(m) mit oben
genannten Vorgaben Umlaute haben kann?
Wenn dir das "`" nicht wichtig ist, schau dir
":help digraphs-use" bzw. ":digraphs" an.
Mit "^K", "`", "e" kann ich jedenfalls ein "è" eingeben, mit
"^K", "'" und "e" ein "é". Wie ich den freistehenden Akzent
eingebe, weiß ich gerade nicht (US-Dvorak hier).
Ich möchte noch anmerken, dass bereits

| ^K a :

reicht, um ein ä zu erzeugen. Eine Tilde wird gar nicht benötigt.

OT: Kennst jemand Shortcuts für LibreOffice, um auch dort Umlaute
einfügen zu können? Alles was ich fand ist "Special characters" über das
"Insert" Menü (alles Englisch hier). Über die Tastatur wäre es doch
angenehmer.
--
Andreas
You know you are a redneck if
there are more dishes in your sink than in your cabinets.
Christoph 'Mehdorn' Weber
2018-04-16 13:40:11 UTC
Permalink
Hallo!
Post by Andreas Kohlbach
OT: Kennst jemand Shortcuts für LibreOffice, um auch dort Umlaute
einfügen zu können? Alles was ich fand ist "Special characters" über das
"Insert" Menü (alles Englisch hier). Über die Tastatur wäre es doch
angenehmer.
Direkt in LibreOffice nicht, aber für X habe ich allgemeine eine
~/.XCompose:

#v+
include "/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose"

<Multi_key> <A> <A> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <A> <a> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <a> <A> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS

<Multi_key> <O> <O> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <O> <o> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <o> <O> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS

<Multi_key> <U> <U> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS
<Multi_key> <U> <u> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS
<Multi_key> <u> <U> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS

<Multi_key> <a> <a> : "ä" adiaeresis # LATIN SMALL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <o> <o> : "ö" odiaeresis # LATIN SMALL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <u> <u> : "ü" udiaeresis # LATIN SMALL LETTER U WITH DIAERESIS
#v-

Damit ist die Eingabe schon mal etwas bequemer als mit den
üblichen Anführungszeichen.

Zudem setze ich noch die eine Variable global:

# working compose keys in GTK applications
GTK_IM_MODULE='xim'
export GTK_IM_MODULE

Dann klappt es auch im Firefox. Ob das für libreoffice nötig
wäre, weiß ich nicht.

Compose habe ich unter Debian per keyboard-configuration einfach
auf Capslock gelegt.

Christoph
--
Pssst! Rate mal weswegen MCSEs Weihwasser fuerchten... --
Weil man staendig versucht sie dadrin zu ersaeufen?
(Dietz Proepper, Lars Marowsky-Bree)
Andreas Kohlbach
2018-04-16 21:06:56 UTC
Permalink
Post by Christoph 'Mehdorn' Weber
Hallo!
Post by Andreas Kohlbach
OT: Kennst jemand Shortcuts für LibreOffice, um auch dort Umlaute
einfügen zu können? Alles was ich fand ist "Special characters" über das
"Insert" Menü (alles Englisch hier). Über die Tastatur wäre es doch
angenehmer.
Direkt in LibreOffice nicht, aber für X habe ich allgemeine eine
#v+
include "/usr/share/X11/locale/en_US.UTF-8/Compose"
<Multi_key> <A> <A> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <A> <a> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <a> <A> : "Ä" Adiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <O> <O> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <O> <o> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <o> <O> : "Ö" Odiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <U> <U> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS
<Multi_key> <U> <u> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS
<Multi_key> <u> <U> : "Ü" Udiaeresis # LATIN CAPITAL LETTER U WITH DIAERESIS
<Multi_key> <a> <a> : "ä" adiaeresis # LATIN SMALL LETTER A WITH DIAERESIS
<Multi_key> <o> <o> : "ö" odiaeresis # LATIN SMALL LETTER O WITH DIAERESIS
<Multi_key> <u> <u> : "ü" udiaeresis # LATIN SMALL LETTER U WITH DIAERESIS
#v-
Damit ist die Eingabe schon mal etwas bequemer als mit den
üblichen Anführungszeichen.
# working compose keys in GTK applications
GTK_IM_MODULE='xim'
export GTK_IM_MODULE
Dann klappt es auch im Firefox. Ob das für libreoffice nötig
wäre, weiß ich nicht.
Compose habe ich unter Debian per keyboard-configuration einfach
auf Capslock gelegt.
Gute Idee. Danke.
--
Andreas
You know you are a redneck if
you were shooting pool when your kids were born.
Loading...