Discussion:
[vim:] Hilfetext schreiben: Fehler E670
(zu alt für eine Antwort)
Martin
2012-02-24 21:33:38 UTC
Permalink
Hallo zusammen,

ich schreibe gerade eine Datei mit eigenen Hilfetexten für vim 7.3.
Das hat nach anfänglichen Schwierigkeiten auch ganz gut funktioniert.

Immer wenn man die Datei wieder erweitert hat, muss man

: helptags .vim/doc

ausführen um die neuen Hilgetags zu "aktiviern".
Auch das hat funktioniert

Jetzt auf einmal erhalte ich dabei die fehlermeldung:

E670: Mix of help file encodings within a language:
/Users/martin/.vim/doc/help.dex

Das ist merkwürdig weil die entsprechenden Dateien das gleiche encoding
haben:

file gdl.dex help.dex
gdl.dex: UTF-8 Unicode text
help.dex: UTF-8 Unicode text

:set filencodig ergibt in beiden Dateien fileencoding=utf-8.

Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem beheben kann?

Freundlicher Gruß
Martin
--
perl -e '$S=[[73,116,114,115,31,96],[108,109,114,102,99,112],
[29,77,98,111,105,29],[100,93,95,103,97,110]];
for(0..3){for$s(0..5){print(chr($S->[$_]->[$s]+$_+1))}}'
Florian Rehnisch
2012-02-25 09:50:17 UTC
Permalink
Post by Martin
ich schreibe gerade eine Datei mit eigenen Hilfetexten für vim 7.3.
Das hat nach anfänglichen Schwierigkeiten auch ganz gut funktioniert.
Immer wenn man die Datei wieder erweitert hat, muss man
: helptags .vim/doc
ausführen um die neuen Hilgetags zu "aktiviern".
Auch das hat funktioniert
/Users/martin/.vim/doc/help.dex
Das ist merkwürdig weil die entsprechenden Dateien das gleiche encoding
file gdl.dex help.dex
gdl.dex: UTF-8 Unicode text
help.dex: UTF-8 Unicode text
:set filencodig ergibt in beiden Dateien fileencoding=utf-8.
Hat jemand eine Idee, wie ich das Problem beheben kann?
Soweit ich weiss, brauch helptags in der jeweils ersten Zeile ein
8-Bit-Zeichen, also eine UTF-8 Sequenz. Hab ich bei meinen
vimhelp-de dex auch immer drin, und keine Probleme.

Siehe auch :h help-translated

flori
Martin
2012-02-26 20:54:37 UTC
Permalink
Post by Florian Rehnisch
Soweit ich weiss, brauch helptags in der jeweils ersten Zeile ein
8-Bit-Zeichen, also eine UTF-8 Sequenz. Hab ich bei meinen
vimhelp-de dex auch immer drin, und keine Probleme.
Vielen Dank für den Hinweis.
Ich hab das jetzt auch so und es funktioniert zurzeit.

Merkwürdig war nur, dass das Problem nach einer Änderung in der
Hilfedatei aufgetaucht war, obwohl ich an der ersten Zeile gar nichts
geändert hatte,

Freundlicher Gruß
Martin
--
perl -e '$S=[[73,116,114,115,31,96],[108,109,114,102,99,112],
[29,77,98,111,105,29],[100,93,95,103,97,110]];
for(0..3){for$s(0..5){print(chr($S->[$_]->[$s]+$_+1))}}'
Loading...